Tanz durch den Orient 2012

Am 16. Junplakat2012i 2012 hieß es in Pohlheim zum 5ten Mal: „Tanz durch den Orient – eine orientalische Nacht.“

An unserem „kleinen Jubiläum“ möchten wir natürlich mit unserem Programm in keiner Weise hinter den vorherigen zurück stehen – was natürlich eine Herausforderung ist, denn die Shows die in den letzten Jahren geboten wurden waren von hoher Qualität und sorgten dafür, dass wir uns in der orientalischen Tanzwelt mit unseren Shows einen Namen machten.

Grund genug noch mal einige der Highlights der letzten Jahre auf die Bühne zu bitten.

 

Naheda
Naheda macht einfach alles. Naheda unterrichtet seit vielen Jahren national und international und  ist weltweit bei vielen Shows und Workshops tätig. Naheda hat eine enorme Menge von Wissen und ist ein wunderbarer Kommunikator des Tanzes. Ihre enorme Kreativität inspiriert ihre Studenten dazu, das Besondere und Außerordentliche in sich zu finden.

Bondok
2009 brachte uns der Künstler  der sich sowohl mit einem erdigen Stocktanz auf der Bühne zeigte, als auch mit seiner Tanoura: Faszination pur !
Die Welt dreht sich – und Bondok dreht sich mit und für das Publikum.

Neas Tribal
Der Stamm Neas Tribal besteht seit 1999 und gehört damit in der
deutschen Tribalszene inzwischen schon zu den alten Hasen. Mit dieser langjährigen Erfahrung und der ständigen Aufnahme von neuen Ideen und kreativen Entwicklungen hat Neas Tribal einen ganz eigenen, sehr  dynamischen Stil entwickelt.

Alhazar
Alhazar unter der Leitung von Esméa (Petra Kaiser) aus dem Westerwaldkreis präsentieren Tribal Dance Spanish Style.

Sophia Chariarse
tanzt seit ihrer Kindheit und kam sehr früh in Berührung mit indischem Tanz, Bharata Natyam, den schon ihre Mutter tanzte.
Ihre Studien und Bühnenerfahrungen in unterschiedlichsten Tanzstilen sowie Schauspiel und Gesang bereichern ihre künstlerische Ausdruckskraft, Kreativität und ihre starke Bühnenpräsenz, mit welcher sie bereits auf unzähligen Bühnen ihr Publikum begeistern konnte.

Sahira
Sahiras Liebe gehört dem Tanz, eine Liebe die man bei jedem ihrer Schritte auf der Bühne sehen kann. Technisch präzise, leidenschaftlich und begeisterungsfähig, verzaubert sie ihr Publikum.

Mokles Arafi
Mohkles Arafi ist ein bekannter Trommler aus Ägypten mit mehr als 30 Jahre Trommelerfahrung. Viele bekannte Tänzerinnen in ganz Deutschland engagieren Mokhles zur Begleitung ihrer Tänze mit der Tabla bei Auftritten und großen Shows. Mit seiner sympathischen und lebenslustigen Art gelingt es ihm immer wieder das Publikum zu begeistern.

Elsumelya
W
ir tanzen KEIN Tribal, aber miteinander!
Die Freude und Spaß an ihren Tänzen sind ansteckend. Dies führt dazu, dass Elsumeyla immer wieder gerne gesehene Gäste auf Veranstaltungen und Auftritten sind und das Publikum begeistern.

Alenya Roses
Unsere Gruppe der „ersten Stunde“. Diese Tänzerinnen kommen komplett aus der „Schmiede des Vereins“.

Majida
Tanz ist „mein Leben“. Über klassischen Ballettunterricht und etlichen Umwegen kam Majida 2002 zum Orientalischen Tanz. Fasziniert von Musik, Anmut und Ausdrucksstärke wurde der orientalische Tanz zu einem wichtigen Bestandteil in Majida’s Leben.

Basheera
Der Künstlername Basheera ist frei übersetzt aus dem arabischen und bedeutet so viel wie: Überbringerin froher Botschaft / guter Nachrichten.
Dieser Künstlername steht stellvertretend für die Bemühungen der Tänzerin, den Orientalischen Tanz in all seiner Faszination einem breiten Publikum näher zu bringen sowie etwaige Berührungsängste oder Vorurteile gegenüber dieser uralten und traditionsreichen Tanzkunst abzubauen.

Fusionea
Diese frische, junge Formation tanzt Tribal Fusion im wahrsten Sinne des Wortes. Hier sieht man noch ganz deutlich die ATS Bewegungen die mit anderen Elementen wie z.B., Hip Hop oder breakdance kombiniert wurden und dann passend auf die Musik choreografiert wurden.

Subayas
Sowohl unsere Kleinsten, die Subayas, als auch die Habibis, der Nachwuchs des Vereins – sind natürlich auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie und möchten zeigen, was sie in den Übungsstunden gelernt haben.

Habibis
Unsere „Habibis“, zwischen 12 und 15 Jahre sind die Mädels nun alt, die sich hinter unseren „Lieblingen“ verstecken.Ein Teil von ihnen ist von Anfang an dabei und Juliane, konnte sogar schon ihre erste Erfahrung als Solistin sammeln. Aber auch die neuen jungen Damen sind mit Eifer dabei und freuen sich auf ihre Premiere auf unserer Bühne.

La Ina
La Ina tanzt seit 23 Flamenco und seit 5 Jahren Zigeunertänze aus Russland, Polen, Ungarn und Rumänien. Ihr besonderes Anliegen ist die Kultur der Sinti und Roma.

Harem
Die Showtanzgruppe tritt im Raum Eschwege auf und bietet eine breite Palette orientalischer Tänze. Hierzu gehören neben den traditionellen Tänzen auch Hula und der immer beliebter werdende Bollywood-Dance..

Raqs Masarat
Der Name der Gruppe “Raqs Masarat” bedeutet frei übersetzt aus dem arabischen “Tanz der Freude”.

Amar Abjad
bedeutet übersetzt aus dem arabischen „Rot-Weiß“ und wurde von Majida im September 2009 über anfängliche „Schnupper-Workshops“ von Mai-August 2009 ins Leben gerufen. Dahinter verbirgt sich die Hobbygruppe Orientalischer Tanz im Rot-Weiß-Club.

 

Zur Bilder-Galerie (hier klicken)

Advertisements